Beate Zimmermann Naturheilpraxis

Breuß-Massage
Schmerzen lindern und Entspannen

Die Massage nach Breuß ist eine sanfte und gefühlvolle Massage, die seelische und körperliche Verspannungen löst. Durch vorsichtiges Dehnen der Wirbelsäule und Streichen und Massieren der Rückenmuskulatur werden die Zwischenwirbelscheiben „belüftet“. Das von mir dabei benutzte hochwertige Johanniskrautöl wird einmassiert und leitet so die Regeneration der unterversorgten Bandscheiben ein. Breuß ging davon aus, dass Bandscheiben nicht verbraucht werden, sondern lediglich degeneriert sind, und dass es möglich ist durch die Massage eine Regeneration zu bewirken.

Um den Regenerationsvorgang zu verdeutlichen, benutzte Breuß das Bild eines Schwammes.

Liegt auf einem Schwamm ein 50-Kilo-Gewicht, so wird dieser nach sechs Wochen zu einer dünnen Platte, selbst wenn man das Gewicht wieder entfernt, bleibt der Schwamm in diesem Zustand. Gießt man jedoch Wasser darauf, so kann der Schwamm wieder bis zu seiner ursprünglichen Größe aufquellen.

Genauso erholen sich die Bandscheiben durch das vorsichtige „Belüften“ und durch das Eindringen des Johanniskrautöls.

Die Breuß-Massage geht auf den österreichischen Heilpraktiker Rudolf Breuß zurück. Er lebte von 1899-1990 in Bludenz. Rudolf Breuß nannte seine selbst entwickelte Methode „Bandscheibenmassage“.

Die Breuß-Massage ist eine eigenständige Therapie. Aus meiner Erfahrung hat sich jedoch bewährt, diese Massage mit der Wirbeltherapie nach Dorn zu kombinieren. Die Breuß-Massage sollte vor oder nach einer Dorn-Therapie oder zwischen zwei Behandlungsterminen durchgeführt werden.

Anwendungsgebiete

  • Bei starken Wirbelsäulenproblemen als Vorbereitung für die Dorn-Therapie
  • Zur Linderung von Bandscheibenbeschwerden
  • Sehr hilfreich bei akuter Ischialgie
  • Nach einer Dorn-Behandlung zum Entspannen
  • Bei ängstlichen und empfindsamen Personen mit starken Rückenschmerzen als Alternative zur Dorn-Therapie
  • Bei Erschöpfungszuständen
  • Zur allgemeinen Entspannung

Ursachen finden und ganzheitlich behandeln – seit 1994